170325 Astrotag2017 Banner

Auch dieses Jahr beteiligt sich die Sternwarte Berg am deutschlandweiten Astronomietag, der diesmal am 25. März 2017 stattfindet.

Das Sternwartengelände an der Lindenallee in Aufkirchen wird an diesem Tag bereits um 14 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet.
Am Nachmittag können die Besucher zunächst mit speziellen Teleskopen einen Blick auf die Sonne werfen. Besondere Filter ermöglichen dabei eine ungefährliche Beobachtung von Sonnenflecken und Protuberanzen. Aber auch helle Sterne sind bereits am Tag sichtbar. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein Begleitprogramm mit Sonnenuhrenbasteln, Astroquiz und Demonstration eines Sonnensystem-Modells.

170325 Astrotag

Das Motto lautet dieses Mal "Sehenswertes entlang der Sonnenbahn".

Diese gedachte Linie beschreibt den Weg unserer Sonne im Laufe eines Jahres vor dem Himmelshintergrund. Auf dieser Bahn liegen bekannte Sternbilder, wie zum Beispiel Stier, Zwillinge und Krebs. Aber auch die Planeten unseres Sonnensystems sind hier zu finden.

So zeigt sich Ende März der sonnennächste Planet Merkur nach Sonnenuntergang (ab ca. 19 Uhr) tief über dem Westhorizont. Dies ist die einzig günstige Abendsichbarkeit von Merkur in diesem Jahr! Mit zunehmender Dunkelheit ist momentan auch der rote Planet Mars im Sternbild Widder zu finden. Kurz nach 20 Uhr geht der Gasriese Jupiter am Osthorizont auf.

Aber auch außerhalb unseres Sonnensystems gibt es viel zu entdecken! Zahlreiche Sternhaufen, galaktische Nebel und sogar Millionen Lichtjahre entfernte Galaxien können mit den Teleskopen der Sternwarte beobachtet werden.

Alle Führungen sind an diesem Tag kostenlos und finden nur bei klarem Himmel statt.

Die Veranstaltung der Christian-Jutz-Volkssternwarte Berg ist ein Beitrag zum bundesweiten Astronomietag, der von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS), der größten amateurastronomischen Vereinigung in Deutschland, initiiert und unterstützt wird.